Augenlidstraffung | austaesthetik

OPERATIONSTECHNIK

Bei einer Lidplastik wird die überschüssige Haut an Ober- und Unterlidern mit dem Skalpell entfernt. Das Ausmaß der Korrektur und die Art der Straffung hängen dabei von dem individuellen Zustand Ihrer Lider ab. Indem die Haut an den Lidern exakt ermessen wird, kann ein gleichmäßiges, symmetrisches Ergebnis erzielt werden. Im Rahmen der Operation gibt es deutliche technische Unterschiede zwischen der Oberlidstraffung und der Unterlidstraffung.

Oberlidstraffung: Wird ein Oberlid korrigiert, so ergibt sich die Straffung von Haut und Muskulatur von selbst, wenn die überschüssige Haut entfernt wird. Hierbei wird in etwa so viel Haut entfernt, wie mit zwei Fingern gefasst werden kann. Die Narbe kommt dabei genau in der Lidfalte zu liegen, damit sie nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar ist. Die Wunde wird mit einem dünnen Faden in der Haut verlaufend genäht, der nach 5-6 Tagen wieder entfernt wird.
Unterlidstraffung: Eine Unterlidstraffung kann je nach dem Befund Ihrer Unterlider über einen Schnitt unterhalb der Wimpern erfolgen (wenn ein Hautüberschuss besteht) oder vom Inneren des Augenlids aus (wenn kein Hautüberschuss besteht). In beiden Fällen ist die Narbe nach Abheilung nahezu unsichtbar.
Der Eingriff erfolgt ambulant, örtlich betäubt oder im Dämmerschlaf.

VOR DER OPERATION

14 Tage vor der Operation sollten Sie auf Medikamente verzichten, die Acetylasilcy-lsäure entahlten (z. B. Aspirin, ASS, etc), da diese Ihre Blutungsneigung erhöhen. Des weiteren sollten Sie Alkohol, Zigaretten und Schlafmittel weitgehend vermeiden. Nikotin führt zu Durch-blutungsstörungen und kann die Wund-heilung beeinträchtigen. Verzichten Sie deshalb zwei Wochen vor der Operation und in der Wundheilungsphase auf Zigaretten.

Kühlbeutel und Kopf Hochlagerung lassen allfällige Schwellungen rasch abklingen.

5-7 Tage nach der Operation erfolgt die Fadenentfernung. Besonders bei der Unterlidstraffung ist eine kombinierte Lymphdrainage für die schnelle Genesung empfehlenswert.

Gesellschaftsfähig nach 1-2 Wochen,

Sport können Sie wieder nach 3 Wochen langsam beginnen.

NACHBEHANDLUNG

Eventuelle Schwellungen und Verfärbungen durch Blutergüsse im Unterlid- und Wangenbereich klingen meist nach zwei bis drei Wochen ab. In seltenen Fällen wird der Lidschluss oder der Tränenfluss gestört. Beides normalisiert sich rasch.

NEBENWIRKUNGEN &

KOMPLIKATIONEN

  • OP-Dauer: ca. 1 Stunde (Oberlidstraffung), ca. 1,5 Stunden (Unterlidstraffung)

  • Narkose: lokale Betäubung (Oberlider), lokale Betäubung mit Dämmerschlaf (Unterlider)

  • Klinikaufenthalt: ambulant

  • Nachbehandlung: Pflaster- und Fadenentfernung 5-7 Tage nach der Operation

  • Sport: nach 3 Wochen

  • Gesellschaftsfähig: nach 1 bis 2 Wochen

  • Arbeitsunfähigkeit: keine

Das Wichtigeste auf einen Blick

Die Augenpartie ist für den Ausdruck und die Wahrnehmung einer Person sehr wichtig. Die Augen bestimmen, ob wir ein Gesicht als jugendlich und frisch oder als eher alt und müde wahrnehmen.

Wenn die Lidhaut und die Lidmuskulatur ihre Elastizität verlieren, entstehen Falten, Schlupflider oder Tränensäcke.

 

Zur Korrektur wird bei der als Blepharoplastik bezeichneten Straffungskorrektur das überschüssige Haut- und Fettgewebe des Ober- und/oder Unterlides entfernt. Auch Tränensäcke können dabei korrigiert werden. Ihr Gesicht erscheint angenehm jünger und frischer, ohne dass Sie dabei Ihre Augenform und Ihren individuellen Ausdruck verlieren.

 

Für diesen Eingriff ist eine Vollnarkose nicht unbedingt erforderlich, eine lokale Betäubung kann ausreichend sein

AUGENLIDSTRAFFUNG

Termine nach Vereinbarung unter

info@aust-aesthetik.de oder+49 (0) 8191 97 105 0

© 2017 by Dr. med. Matthias Aust  

concept und design: dmade marketing ug

  • Dr. Matthias Aust on Facebook
  • PD Dr. med. Matthias Aust
  • PD Dr. med. Matthias Aust